Dahlien

Jetzt ist die Zeit der Dahlien, mit ein wenig Pflege blühen sie bis zum Frost.
Das heißt jetzt regelmäßig Verblühtes ausschneiden. Dahlien sind dann wahre Blühwunder. Gerade wenn die Dahlien richtig viele Blüten angesetzt haben, ist es wichtig ihnen einen sicheren Stand zu geben .Wichtig ist nicht zu fest anbinden, etwas Spielraum lassen. Je nach Höhe mehrere Bänder gebe oder statt Dahlien anzubinden, Weiden-Ringe über die Stängel ziehen, die kann man mitwachsen lassen. Am besten eignen sich Stangen aus Bambus oder Metall und es gibt ja auf dem Markt wunderschöne dekorative Stützen
In diesem heißen Sommer brauchen Dahlien auch öfters mal einen ordentlichen Schluck Wasser. Im Moment an besten Abend gießen, denn bei zu starker Sonnen-Einstrahlung wirken die Wassertropfen wie Brenngläser für Blüten und Blätter. Damit kommt es zu hässlichen schwarzen Flecken. Um eine lange schöne Blüte und einen festen Stand zu bekommen, lohnt es sich, im Juli /August unseren Bodenaktivator Hortulust-Staudenpracht- einzuarbeiten https://www.hortulust.de/hortulust-produkte/bodenaktivatoren/staudenpracht . Die spezielle Kräutermischung aus Thymian, Brennesel. Und dem oxalsäurereichen Rhabarber, schützt die Dahlie nicht nur vor Pilzinfektionen sondern auch die Knollen vor Fraßfeinden
Genießen Sie doch auch Ihre Dahlien im Haus, am besten schneiden Sie nur Blüten, die den ersten Tag erblühen. Älter blühende Blüten fallen bei den Einfachen Dahlien schnell ab. Schneiden Sie alle Blätter ab die im Wasser in der Vase stehen (Fäulnis-Gefahr). Die oberen Blätter über dem Wasser übernehmen die Aufgabe einer Saugpumpe und bringen durch Transpiration Feuchtigkeit in den Blüten-Bereich. Und bitte nicht vergessen jeden Tag das Wasser zu wechseln.

Impressionen